Und noch mehr

Busse, Fahrräder, selbst Carsharing – das ist nichts Neues und gibt es fast in jeder Stadt. Aber ohne eigenes Auto unterwegs zu sein, kann anstrengend werden. Da kommt z.B. ein Taxi wie gerufen. Auch für Stadtbewohner, die Umwelt und Geldbeutel schonen und deshalb auf einen eigenen Pkw verzichten wollen, ist es eine gute Möglichkeit, sich doch hin und wieder chauffieren zu lassen. Oder kennen Sie schon den elektrischen "schlauen Kombi", mit dem Sie kostenlos Ihren Möbeleinkauf vom IKEA heim transportieren können. Auch Deutschlands längste Umlaufseilbahn - die Schauinslandbahn - ist aus Freiburg nicht weg zu denken und bringt Sie in nur 20 Minuten auf Freiburgs Hausberg.
Aber in Freiburg gibt es noch weitere, auch ganz typische Verkehrsmittel, die man kennen sollte...

FREI.MOBIL INFORMIERT

Mit 29 Mitgliedsbetrieben und über 100 Fahrzeugen ist das Gemeinschaftsunternehmen in der ganzen Stadt präsent.

TAXIBESTELLUNG
PREISE
Bei Fahrten innerhalb des Freiburger Stadtgebiets gilt der amtliche Taxitarif mit einem Grundpreis von 3,90 Euro beziehungsweise nachts 4,90 Euro sowie einem Streckenpreis von 2,60 Euro für den ersten Kilometer, 2,20 Euro für den zweiten Kilometer und 2,10 Euro für jeden weiteren Kilometer. (Stand Mai 2016)
 
KONTAKT
TAXI Freiburg 55.55.55 GmbH
Lörracher Straße 33, 79115 Freiburg
Tel.: 0761 55968-30
Fax: 0761 55968-59
E-Mail: info@taxi-freiburg.de
 
Weitere Informationen wie z. B. der detaillierte amtliche Taxitarif finden Sie hier.
GUT ZU FUß IN FREIBURG
Smörrebröd und Pfefferkuchen … was hat das Lebensmittelsortiment bei schwedischen Möbelhaus mit Mobilität zu tun? Die Frage klingt abwegig. Ist es aber nicht. Das Konzept „Stadt der kurzen Wege“ prägt die städtische Verkehrsplanung seit den 80er-Jahren.

Jeder Freiburger Stadtteil bietet die Möglichkeit einzukaufen, Arbeitsplätze zu finden, direkt vor der Haustür andere Menschen zu treffen. Verkehrsberuhigte Zonen, Spielplätze, Parks und Grünflächen prägen das Stadtbild. Um den lokalen Einzelhandel zu stärken, legt das Freiburger Märkte- und Zentrenkonzept unter anderem auch fest, dass bestimmte Produkte wie Lebensmittel oder Haushaltswaren in Gewerbegebieten nur auf begrenzter Fläche verkauft werden dürfen. Sie finden in Freiburg also nur wenige Einkaufszentren „auf der grünen Wiese“ und bekommen in Möbelhäusern oder anderen Geschäften im Gewerbegebiet keine so große Lebensmittel-Auswahl wie in anderen Städten. Dafür aber Antipasti auf dem Bauernmarkt in Ihrem Stadtteil.

Rund 181.000 Wege legen die Freiburger an einem normalen Werktag zu Fuß zurück, besonders viele davon in der Innenstadt: hier werden 69 Prozent der Wege per pedes bewältigt. Neben der Dichte und Vielfalt von Geschäften, Gaststätten und historischen Bauten ist die konsequente Bevorzugung des Fußgängerverkehrs Grundlage für die hohe Attraktivität dieses Bereiches.
 
Freiburgs Innenstadt ist daher die Stadt der Zu-Fuß-Gehenden. Fußgängerinnen und Fußgänger genießen hier Vorrang und freie Entfaltung. Fast die ganze Innenstadt Freiburgs ist Fußgängerzone, alle Geschäfte innerhalb des Innenstadtrings sind somit zu Fuß bequem und in Kürze zu erreichen.
 
Doch nicht nur in der Innenstadt ist Freiburg zu Fuß schön, auch viele Stadtteilzentren laden zu einer fußläufigen Erkundung und zum Einkauf ein.
 
Aber auch andere Bereiche fußläufig zu erkunden ist immer wieder lohnenswert, beispielsweise lädt der Dreisamuferweg zu einem gemütlichen Spaziergang ein oder belohnt der Aufstieg rauf auf den Schlossberg mit einem Blick über die ganze Stadt.

Über Stock, Stein … und Moos?

Haben Sie schon Ihre Nachbarn begrüßt? Fichten, Tannen, Douglasien … und uralte Eichen. Mitten in der Stadt treffen die typischen Nadelbäume des Schwarzwald auf einen wärmeliebenden Laubmischwald, den Mooswald. Über Moos laufen Sie hier zwar selten der Name stammt noch aus früheren Zeiten, in denen der Grundwasserstand höher und der Waldboden feuchter war. Aber dafür finden Sie hier unter anderem den höchsten Baum Deutschlands, eine 63 Meter hohe Douglasie mit dem Namen „Waldtraut vom Mühlwald“, rund 1.300 Baumarten, Bachläufe und Biotope.

Attraktive Fußwege – nicht selbstverständlich

Fast jeder tut es. Aber fast keiner denkt drüber nach: zu Fuß gehen. In der Freiburger Altstadt geht es auch gar nicht anders. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg innerhalb der ursprünglichen mittelalterlichen Mauern wieder errichtet. Die sind nach heutigen Kriterien eng, hier wäre schlichtweg kein Platz für die privaten Pkw der vielen Menschen, die hier arbeiten, einkaufen, bummeln.

Freiburg ist aber auch über die Altstadt hinaus eine fußgängerfreundliche Stadt. Das ist nicht selbstverständlich, denn damit Fußgängerinnen und Fußgänger gern unterwegs sind, braucht es zu Beispiel breite Gehwege, ausreichend Sicht auf das Verkehrsgeschehen besonders bei Fußgängerüberquerungen und eine gut getaktete Ampelschaltung. So sorgt die städtische Verkehrsplanung im Hintergrund dafür, dass Menschen sich unterwegs begegnen, ins Gespräch kommen und nicht zuletzt bei Einkäufen vor Ort die regionale Wirtschaft stärken können.

Damit das so bleibt hat die Stadt Freiburg in ihrem Verkehrsentwicklungsplan auch verschiedene Maßnahmen für den Fußverkehr enthalten.
 
KONTAKT:
Garten- und Tiefbauamt Stadt Freiburg
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Tel.: 0761 201-4601
E-Mail: gut@stadt.freiburg.de
 
Weitere Informationen zum Fußverkehr im Verkehrsentwicklungsplan 2020 der Stadt Freiburg finden Sie hier.
Einfach mal das geschäftige Großstadttreiben hinter sich lassen und auf dem Freiburger Hausberg den Ausblick genießen. Die Schauinslandbahn wir mit Ökostrom betrieben und schwebt von der Talstation in Horben auf den Freiburger Hausberg. Könnte es eine umweltfreundlichere und bequemere Art geben, 1.220 Höhenmeter zu erklimmen, um einen Rundumblick auf Freiburg, das Rheintal und die Vogesen zu werfen?

Den Schauinsland mit dem Mountainbike entdecken? Die Mitnahme von Rädern, Kinderwägen und Rollstühlen ist in der Schauinslandbahn möglich, die Gondeln sind barrierefrei zugänglich.

KONTAKT
Talstation Schauinslandbahn   
Bohrerstraße 11, 79289 Horben
Tel.: 0761 4511-777
Fax: 0761 4511-730
E-Mail: info@schauinslandbahn.de
 
Betriebszeiten: 
Juli bis September:   9 - 18 Uhr
Oktober bis Juni:   9 - 17 Uhr

PREISE
Eine Berg- und Talfahrt mit der Schauinslandbahn kostet für Erwachsene 12,50 Euro, für Kinder 8 Euro. Die einfache Fahrt liegt für Erwachsene bei 9 Euro, für Kinder 6 Euro. Der Preis für eine Jahreskarte beträgt für Erwachsene 60 Euro, für Kinder 30 Euro.

Rabatt für FREI.MOBIL-Mitglieder: Erwachsene bezahlen für eine Berg- und Talfahrt 8 statt 12,50 Euro / Einfach Fahrt für 6 Euro statt 9 Euro.
Um den FREI.MOBIL-Rabatt zu erhalten: Zeigen Sie beim Kauf des Tickets am Schalter die FREI.MOBIL-Mitgliedskarte und ggf. Ihr SemesterTicket bzw. Ihre RegioKarte Jahr vor.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 
NULL EMISSIONEN. ZWEI STUNDEN GRATIS.



Seien Sie für zwei Stunden mit einem der elektrischen Renault Kangoo Z.E. ganz kostenlos unterwegs. Das Pilotprojekt von FREI.MOBIL und IKEA Freiburg macht’s möglich – steigen Sie ein!

Und so läuft’s
Wenn Sie für den Heimtransport sperriger Einkäufe ein Fahrzeug benötigen, wenden Sie sich einfach an den IKEA Freiburg Transportschalter (wenn Sie aus dem IKEA Gebäude kommen auf der rechten Seite). Dort stehen auch die drei Elektroautos an den Ladesäulen bereit.

Sie können das Angebot entweder spontan nach dem – doch größer ausgefallenen – Einkauf nutzen. Oder unser Tipp: Wenn der größere Einkauf bereits geplant ist, reservieren Sie den „schlauen Kombi“ vorher, ebenfalls direkt am Schalter.

Eine telefonische Reservierung mit längerem Vorlauf ist leider nicht möglich. Aber keine Sorge: sollte gerade kein Auto zur benötigten Zeit verfügbar sein, können die Mitarbeiter/innen am Transportschalter gleich das nächstverfügbare für Sie reservieren. 

Nach Rückgabe des Fahrzeugs am Transportschalter können Sie ganz bequem mit der Buslinie 10 den Rückweg antreten.

Wie weitreichend ist der schlaue Kombi?
Aufgrund der Batterieleistung wird das Fahrzeug nur für den Raum Freiburg und für bis zu 2 Stunden kostenlos zur Verfügung gestellt (bei Überschreitung der vorgegebenen Mietdauer fallen 20 Euro pro begonnener halben Stunde an).

Was brauchen Sie dafür?
  • gültigen Führerschein (vorzulegen am Schalter)
  • aktuellen Fahrerschein des RVF (RegioKarte, Semesterticket, Einzelfahrschein, tagesaktuell entwertete Mehrfahrtenkarte)
  • tagesaktuellen Einkaufsbeleg von IKEA Freiburg über einen Einkauf, dessen Volumen schwierig bzw. nicht mit dem ÖPNV zu transportieren ist
Bevor es los geht...
  • ...werden am Transportschalter die oben genannten Bedingungen geprüft und Sie erhalten einen Mietvertrag, in dem die allgemeinen Vertragsbedingungen geregelt sind (u.a. Mietdauer und -kosten, Informationen zum Verhalten im Schadensfall oder bei einem Unfall, Sicherheitshinweise für die Nutzung von Elektroautos).
  • ...bekommen Sie natürlich eine kurze Einweisung durch eine/n Mitarbeiter/in des Transportschalters
Jedes Kind weiß dies: wenn es brennt, dann kommt die Feuerwehr! Und wenn das Auto nicht mehr läuft? Auch sonnenklar: dann kommt der ADAC! Der Bekanntheitsgrad des Automobilclubs liegt bei über 90 Prozent aller Deutschen – und gerade die „Gelben Engel“ sind das Aushängeschild: schließlich sind sie rund um die Uhr im Einsatz.
„Aber“ sagt Clemens Bieniger. „Wir sind weit mehr: nämlich ein Dienstleister rund um die Mobilität!“ Der Vorsitzende des ADAC Südbaden: „Unsere Mitglieder können auf über 150 Einzelleistungen zurückgreifen.“ Angefangen von der Plus-Mitgliedschaft über diverse Sparprodukte bis hin natürlich zum klassischen Tourset, jeglichem Kartenmaterial, Reiseführern, Vignetten  sowie vielen nützlichen Verlagsprodukten.
Motto: „Das Mitglied im Mittelpunkt!“ Und das mitten im Herzen von Freiburg. Im großen ADAC Haus Am Predigertor in Unterlinden gibt es in Sachen Mobilität den „Rundumservice“. Dazu verfügt im modernen Reisebüro jeder Arbeitsplatz über einen extra für den Kunden eingebauten Monitor, auf dem das gewünschte Urlaubsziel samt Strand oder See oder Gebirge zu sehen ist.

Darüber hinaus ist die ADAC Geschäftsstelle in Freiburg nun auch eine VAG-Verkaufsstelle, so dass Sie RVF-Fahrscheine kaufen können.

KONTAKT
ADAC Geschäftsstelle Freiburg    
Am Predigertor 1 (Haupteingang der Geschäftsstelle in der Unterlindenstraße)
79098 Freiburg
Tel.: 0761 3688-0
E-Mail: service-suedbaden@sba.adac.de
 
Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag:9 - 18 Uhr
Samstag:9.30 - 14 Uhr

Rabatte für FREI.MOBIL-Mitglieder: FREI.MOBIL-Mitglieder erhalten einen Gutschein für ein ADAC TourSet sowie ein Pkw-Kompakt-Training zum Preis von 50 Euro. Sie sparen rund 50 %. Die Anmeldung erfolgt mittels Nennung des zugesandten Gutscheincodes telefonisch unter 0761 3688231.
Genauere Informationen zum Pkw-Kompakt-Training finden Sie hier. Die nächsten Termine des Pkw-Kompakt-Training für FREI.MOBIL-Mitglieder:
  • Mo, 04. Dezember 2017 von 10 - 16 Uhr
  • Mo, 26. Februar 2018 von 10 - 16 Uhr

Weitere Informationen zum ADAC Südbaden finden Sie hier.
 
Wer eine Vorstellung im Großen oder im Kleinen Haus des Freiburger Stadttheaters besucht, kann für nur 4,50 Euro pro Person mit dem Taxi nach Hause fahren. Dieser Service der VAG gilt für ganz Freiburg, Gundelfingen, Umkirch und Merzhausen.

Und so geht’s: Kündigen Sie Ihren Taxi-Wunsch beim Ticket-Kauf oder spätestens in der Pause im Foyer beim Theaterpersonal an. Das Taxi wartet direkt nach der Vorstellung vor dem Haupteingang auf Sie. Übrigens: Eine Eintrittskarte des Freiburger Stadttheaters gilt ohne Zuzahlung auch immer als Fahrkarte für Bus und Bahn im Verkehrsverbund RVF.
TAXIFreiburg täglich unterwegs

100

Täglich sind rund 100 Fahrzeuge von TAXI Freiburg für Sie unterwegs.
Wege durch die Innenstadt

69 %

69 % der Wege werden in der Innenstadt zu Fuß erledigt.
Fußverkehr

181.000

An einem normalen Tag legen die Freiburger rund 181.000 Wege zurück.